Sonntag, 8. Mai 2016

Me Made May 2016: Die erste Woche

Ich bin ganz altmodisch auch beim diesjährigen Me Made May auf Flickr und Pinterest unterwegs...
also wer noch nicht viel von mir gesehen hat (auf Instagram ist einfach mehr los;-), hier sind meine Me Mades der Woche:









Ich freue mich auf Woche 2 !!!

Mittwoch, 13. April 2016

Me Made Mittwoch: Tiramisu Dress von Cake Patterns

Graues Wetter und ein braungrundiges Kleid nach einem altbewährten Schnitt (Cake Patterns Tiramisu Dress) an diesem Mittwoch.

Die Innovation: es ist komplett mit der Overlock genäht, die ich zwar immer noch nicht besitze, aber mir für eine Weile geliehen wurde. Langsam (sehr langsam) sehe ich ein, dass diese Maschine unbedingt gekauft werden muss. Als Jerseykleidliebhaberin kommt diese Einsicht zwar spät, aber es näht sich doch einiges sehr viel besser und zeitsparender mit einer Overlook...



Der Stoff ist übrigens nicht ganz ausschließlich schmuddelbraun:


Farbenfrohes oder Einfarbiges und vor allem selbst genähtes für die Frau seht ihr im Me Made Mittwoch Blog

Mittwoch, 6. April 2016

Me Made Mittwoch: Nicola Dress von Sewaholic Patterns

Genäht habe ich das Kleid im Januar während der AnNäherung in Bielefeld und dann hat es ganz lange im Nähzimmer gehangen. 





Der schöne Viscosestoff mit dem Lena Hoschek Print ist so luftig und flatterig, dass er sich nur bei mäßigen oder bei hoffentlich sommerlich heißen Temperaturen tragen lässt.


Der Schnitt ist von Sewaholic Patterns und heißt Nicola. Mich hat vor allem gereizt, dass die Linenführung des Schnittes etwas weiter und im Oberteil blusig ist. Mal eine für mich unübliche Silouette mit der ich auch noch etwas fremdele. Mit dem Tragegefühl aber nicht, denn der lockere Sitz des Kleides ist einfach angenehm...


 

An die Hinteransicht muss ich mich etwas gewöhnen, weil sich doch recht viel Stoff in der Hohlkreuzgegend kräuselt...



Was ist heute auf dem Me Made Mittwoch Blog noch so los?

Mittwoch, 23. März 2016

Me Made Mittwoch: Wren von Colette (modifiziert)

Es sind Osterferien, und ich finde endlich mal wieder Muse ein neues Kleid beim Me Made Mittwoch zu zeigen:


Als Basis diente mir das Schnittmuster Wren von Colette Patterns nachdem auch mein Weihnachtskleid 2015 entstanden ist.


An dem Schnitt finde ich die an den Schultern geraffte Blende so wunderschön:



Wie sich beim Nähes des Weihnachtskleides schon zeigte, ist mir das Oberteil zu kurz, und statt es einfach zu verlängern, habe ich ein Taillenband und statt des engen Rockes einen halben Tellerrock dazu konstruiert.

Der Stoff ist ein Baumwollstoff mit einem großen Strechtsanteil- wunderbar bequem und für diesen Schnitt. der eigentlich für Jersey konzipiert ist, absolut geeignet.
Jetzt fehlt mir nur noch warmes Frühlingswetter, um endlich die Strumpfhose und die Stiefel loszuwerden.

Wer noch so auf den Frühling wartet und selbst genähte Übergangskleidung zeigt, seht ihr im Me Made Mittwoch Blog.

Sonntag, 14. Februar 2016

Summer Shawl Knit Along: Zwischenstand

Meine Tuchproduktion ist zu einer Massenproduktion geworden...
Das rote Tuch aus dem Drops Air Garn ist schon längst fertig und sehr geliebt!


Meine Erwartung eines wolkig-flauschigem und sehr leichtem Tuch ist voll aufgegangen. Trotz der vielen gehäkelten Löcher ist es wunderbar warm und sehr angenehm zu tragen.



Das grau-gesprenkelte Tuch Nummer 2 ist an einem freien Vormittag plus einem Abend fertig geworden.


Es ist aus einem Wollgarn mit Polyanteil von Rödel (ein Sonderangebotsschnäppchen). Sehr dick und mit einer 8er Nadel gehäkelt. Schnelles Vorwärts kommen ist garantiert, allerdings ist das Verarbeiten von derart dicker Wolle eher etwas für GrobmotorikerInnen.
Das Tuch ist weniger eine Wolke, aber auch kein Brett, sondern irgendwas dazwischen mit noch größeren Löchern:


Tuch Nummer 3 befindet sich noch in der Produktion...
Zufällig bin ich auf der Suche nach einem Geschenk für meinen Vater an einem bekannten Wollladen vorbeigekommen und schwupp, hatte ich ein grünes Garn in den Händen: Es ist von Lana Grossa "Country", Merinowolle und Kid Mohair (etwas Poly ist auch drin). 




Mir hat das gelbliche Grün so gut gefallen und es ist nicht spinnedünn und nicht nudeldick. Mit einer 5er Nadel gut zu häkeln und so wir es noch ein weiteres Tuch geben...

Ich bleibe dem Knit Along noch etwas treu, und da ich gerade keine zündende Nähidee habe, häkele ich weiter vor mich hin und höre dabei  Podcast...

Was die anderen Knit Alongerinnen so machen seht ihr hier!

Mittwoch, 10. Februar 2016

Me Made Mittwoch: Jerseykleid plus Julia Cardigan

Heute ist an Fotos Draußen nicht zu denken. Da bräuchte ich schon einen so tollen Mantel wie er bei Sewing addicted auf dem Me Made Mittwoch Blog heute vorgestellt wird.

Also gibt es Küchenfotos mit mir im neuen Kleid. Genäht aus einem Jersey nach meinem Geschmack (in Köln bei Alfatex gekauft) und einem zusammengewürfelten Schnitt aus dem Gillian Wrap Dress als Oberteil und einem glockigen Rockteil:


Dazu trage ich ein Julia Cardigan von MouseHouse, wie er bei Wildnaht letzte Woche vorstellt wurde (dort steht auch Näheres zu dem Schnitt):
Der Cardigan hat eine Boleroform und eine zum Ring geschlossene Passe bildet den Kragen und den Saumbund. Den Schnitt werde ich für meine Alltagsgarderobe bestimmt noch mal nähen!


Was auf dem Me Made Mittwoch Laufsteg heute sonst noch so los ist, sehr ihr hier!

Sonntag, 31. Januar 2016

Summer Shawl Knit Along: Tücher häkeln oder stricken - Inspirationen -

Ich bin bei meinem Projekt für diesen Knit Along, den Monika ins Leben gerufen hat, mit einem Häkeltuch dabei.

Inspiriert hat mich eine Freundin, die sich ein wunderschönes, fluffiges und wolkenleichtes Tuch gehäkelt hat. So eins wollte ich auch haben und sie ein Zweites in einer weiteren Farbe. Wir bestellten gemeinsam die Wolle. Ihr zweites Tuch ist längst fertig, und ich hinke etwas hinterher. Aber ich habe schon angefangen und werde den Schwung des Knit Alongs nutzen, um tatsächlich fertig zu werden.
Die Anleitung ist bei Drops zu finden: frost flowers .



Das Garn ebenso. Es ist das relativ neue Garn Air, bestehend aus einem Polyamidschlauch, in den Alpaka- und Merinowolle gepustet wird.



Dadurch ist das Garn sehr leicht, sehr flauschig und lässt sich super verarbeiten. Was mich vor allem freut: es ist mit einer 6er Nadel zu häkeln, dass geht ziemlich fix. Die Farbe kommt hier auf dem Bildschirm sehr Pink rüber. Eigentlich ist es ein kräftiges Rubinrot.

Viele weitere Inspirationen für das Fertigen von Tüchern findet ihr auf dem wollixundstoffix Blog.