Mittwoch, 16. April 2014

Me Made Mittwoch: Hollyburn Skirt

Als ich den Stoff


in Verl beim Einkauf im Rahmen des BloggerInnentreffens gekauft habe, stand schon fest:

Es wird ein Hollyburn Skirt:

Lucy fragt nach Fotohintergründen und positioniert sich selbst in einer berliner Straße mit blühenden Kirschbäumen. Blüten gibt es hier im Garten auch eine Menge und es steht auch ebenso viel Kram rum wie in Lucys Strasse:)...Ich finde ja mal eine verwitterte Mauer oder so schick als Hintergrund, aber leider muss ich mich dafür extra aufmachen und eine suchen, da sind die Gartenfotos schneller mal so nebenbei geschossen...


Jetzt noch mal kurz zum Rock..-er ist gefüttert und das Futter mit dem Saum verstürzt:

Ein Detail welches ich an dem Schnitt besonders mag, ist der Riegel am Bündchen, auf dem zwei Knöpfe meiner Sammlung Platz gefunden haben:



Wer sich heute noch so auf dem Me Made Mittwoch Laufsteg tummelt, seht ihr bei Lucy im Blog

Donnerstag, 10. April 2014

Häkeln für Männer

Wenn ich durch meine Häkelbücher blättere, muss ich immer über dieses Foto schmunzeln:

 Das Buch heißt übrigens burda Häkel-Lehrbuch, erschienen 1980.

Modell: Sommerlicher Sportpulli aus Baumwollmaschen...

Eine Inspiration für den HerrMann ?? Ist doch mal was anderes als immer diese Boshimützen...

Sonntag, 6. April 2014

Bloggerinnentreffen in Bielefeld: So war es wirklich

Während so einige Nähnerds noch in diversen Mobilen sitzen und sich auf dem Heimweg befinden, sitze ich hier in Puddingtown Bielefeld auf dem heimischen Sofa, die Sonne scheint, ich bin angenehm satt vom üppigen Frühstück in wunderbarer Gesellschaft und wundere mich wie beschaulich es ist, wenn der Rest der Familie noch ausgeflogen ist.
Die Gespräche und Eindrücke der letzten Tage hallen nach und kurz gefasst:
es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht mit Euch, die ihr ins unbekannte Bielefeld gereist seit!

Ich habe mal ein paar Impressionen des Treffens zusammengestellt.
Das touristische Rahmenprogramm für alle Nähbloggerinnen begann mit einer kleinen Fahrt zum Stoffverkauf von Marc Aurel in Verl:

Ich denke da wird es demnächst das ein oder andere Kleidungsstück aus dem erbeuteten Stoff zu sehen geben...

Nachmittags hatten wir eine exclusive Führung im Bielefelder Wäschemuseum.




Wir waren die einzigen Besucherinnen und die sympathische Dame, die die Führung mit uns gemacht hat, hat uns jeden Winkel der Fabrik gezeigt. Das ungewöhnliche an diesem Museum ist, dass es nicht extra für die BesucherInnen





 hergerichtet worden ist.




 Dadurch ist es sehr authentisch und es wirkt so, als könnte jederzeit wieder mit der Arbeit  losgelegt werden





 Na gut, die Maschinen sind vielleicht etwas veraltet...

und die Telefonanlage müsste erneuert werden. Aber Schnittmuster und Stoffe sind reichlich vorhanden.

In der Wäschefabrik wurde viel Aussteuer (bestickte Bettwäsche etc.), maßgeschneiderte Hemden  und so dies


und das

angefertigt.

Die Wohnung über dem Nähsaal, die von den Fabrikbesitzern bewohnt wurde, bekamen wir auch zu sehen. Einmal war sie vom Bügelzimmer aus über dieser Treppe zu erreichen:


oder etwas herrschaftlicher über diesen Aufgang:


Die Einrichtung war auch nicht zu verachten:



Nach dem Ausflug in die Vergangenheit trafen wir uns in bester Garderobe wieder, um gemeinsam zu essen und zu plaudern!!

Die Nacht war kurz, aber das Frühstück am nächsten Tag hat den ein oder anderen müden Geist wieder gestärkt:



Parallel zum Frühstück gab es eine kleine Tauschbörse bei der Stoffe und Schnitte ein neues zu Hause finden konnten: und gefunden haben:


Es war ein großes Vergnügen mit so vielen gut gekleideten Frauen Zeit zu verbringen:





und ich hoffe wir sehen uns bald wieder. Vielleicht sind dann auch die, die verhindert oder leider krank waren dann mit dabei.
Herzliche Grüße aus Bielefeld und ich hoffe ihr seit alle gut wieder Heim gekommen!

Mittwoch, 2. April 2014

Me Made Mittwoch: Cake Patterns: Tiramisukleid in Rot


Heute zeige ich Euch ein neues Kleid nach einem Lieblingsschnitt für Jerseykleider:


 Es ist Kleid Nummer 4 nach dem Schnitt Tiramisu von Cake Patterns. Hier, hier und hier habe ich die anderen Kleider gezeigt, zu denen ich oft und gerne greife.
Vor allem mag ich an dem Schnitt das breite Taillenband und den weiten Rock. Diesmal habe ich es sogar geschafft das Kleid aus einem 1,50m Stoffcoupon vom Stoffmarkt zu zu schneiden. Mit wenig Stoff aus zu kommen ist nicht gerade meine Paradedisziplin. Eigentlich sind 2,50m für den Schnitt vorgesehen... 




...und seht ihr meine neuen Sandalen? Hochhackige Birkenstocks ;) Ich habe sie beim Kleiderkreisel ergattert und bin sehr angetan von der Mischung bequem, aber dennoch verhältnismäßig schick.


Ich bin gespannt wer sich heute noch in den Me Made Mittwoch Blog versammelt.

Montag, 31. März 2014

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014: Der zweite Zwischenstand


So streberinnenmäßig schnell wie bei meinem Ursprungsjächcken in Rot, komme ich bei meiner zweiten Strickjacke nicht voran.


 Aber immerhin ist das Rückenteil fertig, ebenso das Bündchen, welches extra gehäkelt wird


Die Ärmel-, ein Vorderteilbündchen sind ebenso fertig und ein Teil des Vorderteils. Mal sehen wie es in drei Wochen aussieht...

Mehr zum Stand der Dinge bei den anderen MitstreiterInnen seht ihr im Me Made Mittwoch Blog.

Sonntag, 30. März 2014

BloggerInnentreffen in Bielefeld: Textile Kultur und stoffliche Einkaufstips

Am nächsten Wochenende dem 5. und 6.April findet unser Bloggerinnentreffen in Bielefeld statt.
Eine passende Gelegenheit, die für Näherinnen interessanten Orte in Bielefeld zu sammeln.
Bei einem Glas Wein haben wir 4; dasbürofürschönedingevonMema und Buntekleider; unser Wissen gesammelt und eine Liste erstellt.
Und die Liste ist lang geworden, textilmässig sind wir in Bielefeld gut versorgt.
Wir veröffentlichen die Infosammlung auf unseren Blogs, weil sie auch für spätere Besuche in Bielefeld und für die, die nicht zum Treffen kommen informativ sein kann.

Wenn ihr auf den Namen klickt werde ihr zur Website des Ladens/Museums weitergeleitet, damit ihr Lage und Öffnungszeiten nachschauen könnt.

Hier gibt es textile Kultur:


Und nun die lange Liste Einkaufsmöglichkeiten

- das übliche Kaufhaussortiment an Stoffen und Kurzwaren

- schöner Laden mit nettem Personal am Rande der Altstadt
-hochwertige Stoffe für Erwachsene, Kinder und auch Patchwork

-Ministoffauswahl, Taschenzubehör, Teddyzubehör etc. 
-Große Auswahl an bunten Schrägbändern, Webbändern

-Stoffe gehobener Kaufhausqualität, da ist immer mal wieder ein schöner Stoff zu finden
-es gibt 2 Filialen, die verlinkte ist in der Innenstadt es gibt noch eine weitere etwas außerhalb in   
 Brackwede

-traditionsreiche Bielefelder Firma mit hochwertigen Deko- und Gardinenstoffen, die reduzierten   
 Stoffe sind außerordentlich günstig. Es gibt eine zweite Filiale weiter draußen in Jöllenbeck

- neben Nähmaschinen und einem großen Kurzwarenangebot ist besonders die gigantische 
  Knopfauswahl bei Eilers einzigartig

Nun zu den Adressen, die nicht mehr im Innenstadtbereich liegen, da braucht es schon öffentliche Verkehrsmittel oder ein Rad bzw Pkw, um sie zu erreichen

- große Auswahl an guten Stoffen, nette Inhaberin. Obwohl die Stoffe nicht supergünstig sind 
  überzeugt das Preis-Leistungsverhältnis, da die Qualität der angebotenen Stoffe sehr gut ist.

-Nähcafe im Bielefelder Westen mit einen kleinen exklusiven Stoffangebot

- hochwertige Stoffe, wie im Webshop gezeigt

-auch hier gibt es eine Mini-Stoff-und Kurzwarenabteilung mit Industrieüberhängen und Spenden,  
 sowie reichlich Materialien zu Upcyclen.

- unsere erste Adresse für preisgünstige Kurzwaren, nahtverdeckter Reißverschluss z.B. 0,50 €. Auch
  sonst eine große Auswahl Kurzwaren, bei den Stoffen ist es Glückssache. Manchmal sind tolle zu 
  finden, genauso gut kann man den Laden aber mit leeren Händen verlassen.


Und zum Schluß noch

-hochwertige, günstige DOB-Stoffe und eine kleinere Auswahl Kurzwaren und Knöpfe. 
 Von Bielefeld aus nur mit dem PKW zu erreichen, ca 25 Minuten Fahrzeit

Mittwoch, 26. März 2014

Me Made Mittwoch: Simplicity 7242

Kleine Streublümchen locker verteilt, auf schwarzem Grund, dass ist für mich ein unwiderstehliches Stoffmuster, bei dem ich sofort zugreifen muss. Wenn ein Stoff so zu meinem Beuteschema passt, nehme ich auch mal in Kauf etwas Blau und Pink zu tragen:




Der Stoff ist vom bielefelder Stoffmarkt und war leider nur ein vereinzelter 1,50m Coupon. Gerade genug für diesen Schnitt (wird nicht mehr angeboten):



Es ist übrigens das dritte Kleid nach diesem Schnitt. Nr.1 ist mein Lieblingskleid 2013 und ein ebenso gern getragenes, mit Volant, habe ich schon mal hier vorgestellt.

Gerade die Baukastenschnittmuster eignen sich super zum mehrmaligen nähen, weil mit kleinen Detailänderungen immer ein anderes Kleid nach bewährter Passform herauskommt.
Die aktuelle Version hat diesmal kleine Ärmel, einen seitlichen Reißverschluss und
 zwischen Ausschnitt und Beleg habe ich eine schwarze Spitze eingefasst:

Allen Kleidervariationen gemein ist diese schöne Taschenlösung:


Auf dem Me Made Mittwoch Blog gibt es wie jeden Mittwoch noch weitere selbstgeschneiderte Kleider -ups- heute sogar Hosen ;) - zu bewundern.