Montag, 8. November 2010

Häkeleien

Im Sommer begann alles. Es war heiß, der Kleine und ich verbrachten unsere Tage im Garten. Ins dunkle Nähkämmerlein hat mich nichts gezogen. Also habe ich kurzer Hand beschlossen wieder zu häkeln, wie damals in der 5.Klasse mit Frau Schmieß, die immer mit Schlüsselbunden geworfen hat, wenns zu unruhig wurde....
Ja, Fr. Sch. hat es nicht geschafft mein Handarbeitsinteresse zu fördern (wen wundert es), ich ließ die Nadeln nach getanener Pflicht fallen, und habe sie erst jetzt nach über 20 Jahren wieder in die Hand genommen.

Erstaunlich war für mich, daß es nur ein Paar Stunden dauerte und ich wieder wußte wies geht (meine Mama und die gute Frau von Fadenspiel http://www.youtube.com/profile?user=eliZZZa13#g/u waren mir eine große Hilfe)
Aus diesen Grannys wie im oberen Bild sollte eigentlich eine Decke werden, aber ich änderete den Plan und es wurde eine Tasche für den Wolltransport daraus:




Dann gabs ja noch die tolle Hälenanleitung "Häkelsommer"von Farbenmix:

Und hier noch eine Nadelaufbewahrungstasche:


Die nächsten Häkenprojekte brauchen noch etwas Vorlauf, dann zeig ich mal was.
Schönen Tag noch!

Kommentare:

  1. Die Tasche ist ja toll geworden!! Ich bin ja kein Fan von Mammutprojekten, die landen eh nur in der UFO-Kiste, aber so eine Tasche, das schafft frau.
    Schön!
    lg
    claudia

    AntwortenLöschen
  2. So eine ähnliche Geschichte könnte ich auch erzählen - ich galt in Sachen Handarbeit als hoffnungsloser Fall! Heute würde ich sagen, ich war einfach zu kreativ fürs Frollein Lehrerin ;-)
    Die Tasche ist jedenfalls prächtig und ich bin 1. sehr neidisch und 2. überlege, wann ich das gnadenlos kopiere.
    LG! Catherine

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich über Eure kommentare!
    Gnadenloses Kopieren sehr erwünscht.
    Häkeln ist soo gemütlich: Kind im Bett, dann aufs Sofa mit einen Glas Wein....
    Übrigens ist mein Mammutprojekt nicht gestorben- ich will ein gehäkelte Decke!!!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen