Sonntag, 16. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew-Along

Ich bin fertig!



Das freut mich sehr, denn die nächsten Tage stehen im Zeichen des nahenden Geburtstags meines Sohnes. Unglaublich er wird schon 5!
Das Kleid habe ich auch schon zu einer Weihnachtsfeier probegetragen, und ich fühle mich wohl drin, wenn auch das Taillenband (dieses Mistding, welches mir bein Annähen schon echt viel Mühe gemacht hat) etwas weiter hätte sein können.

Was mich allerdings viel mehr wurmt ist, dass der rückwärtrige Reißverschluss sich nur sehr schlecht einnähen ließ.


Was daran lag, dass einfach am Taillenband (welches auch innen verblendet ist) zu viele Stoff- und Paspelbandlagen zusammengekommen sind...damit sich der Verschluss überhaupt öffnen und schließen lässt, war es nur so möglich:


Zudem ist mir die Paspel auch weggerutscht, was ich echt erst beim Einnähen des Reißverschlusses gemerkt habe. Da kann ich noch mal dran, aber erst kurz vorm Finale (oder dem Finale der Herzen).
Jetzt wird erst mal ein Piratenkuchen gebacken....

Die anderen WeihnachtskleidnäherInnen sind hier versammelt!

Kommentare:

  1. Das Kleid ist sehr edel!
    Hättest du nicht auf die Schwachstellen hingewiesen, wären sie mir kaum aufgefallen, aber so ist das beim Selbstnähen: Es entgeht einem nichts... Vielleicht kannst du den Reißverschluss mit der Hand etwas enger an das Taillenband nähen?
    Ich wünsche dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  2. das mit den zu vielen Lagen und dem Verrutschten ist natürlich ärgerlich, auch wenn es vermutlich niemandem auffallen wird. ich meine, wer schaut schon SO genau auf einen Reißverschluss? aber man selbst weiß es...

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich mir gut vorstellen das es am Taillenband dicke gekommen ist aber wahrscheinlich fällt es angezogen nicht auf.
    Schönes Geburtstagsfest und gutes gelingen für den Piratenkuchen.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. ja, den Fuß für verdeckte Reißverschlüsse kann ich wirklich empfehlen, hat gleich beim ersten Versuch super funktioniert, auch wenn es im ersten Moment etwas schräg klang, wie man das machen soll *g*

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  5. keleb dir beim nächsten mal einen streifen der verstärkten vlieseline(ca 1-2 cm) rein an die stelle,wo RV angenäht wird.
    das hilft geghen alle probleme,die du beschreibst. ich ahbe bei mir das oft in meienm blog gezeigt.
    eine verstärkte vlieseline ist die vlieseline mit graden fäden,die in dieser richtung sich nciht mehr dehnt, wie z.b. H410 oder nahtband(aus vlieseline)

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid ist sehr schön geworden und läßt sich auch nach Weihnachten noch super tragen! Hast du den Reißverschluß über beide Lagen vom Taillenband genäht? Wenn ja, überleg dir ihn nochmal aufzutrennen und nur über die äußere Lage zu nähen. Den Beleg dann von innen mit der Hand am Reißverschluß festnähen.
    Ich habe das Kleid jetzt auch für Weihnachten genäht, die Variante mit dem weiten Rock und gerafften Ärmeln, bin von der Passform überzeugt!
    Ich wünsche einen tollen Geburtstag!
    L.G.

    AntwortenLöschen