Freitag, 9. November 2012

Jäckchen: genäht, nicht gestrickt

Von dem regenpfützenfarbenen Romantitjersey ist noch etwas übriggeblieben, und ich habe mir daraus eine Indoorjacke genäht:


Den Schnitt habe ich selbst zusammengebastelt:


ich hätte den Saumbund weglassen können, aber jetzt bleibt er erst mal dran. Auch sind die Schultern etwas groß.. Bei nächsten mal werde ich das ändern...



Ein Knopfsingle hat ein neues zu Hause gefunden:




Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!!!

Kommentare:

  1. Super! Ich überlege auch schon, wie ich mir Jäckchen nähen kann, denn fürs Stricken bin ich viel zu langsam....
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand ja schon das Kleid super, aber die Jackenvariante aus dem Stoff kann sich auch sehen lassen! Chapeau!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frau Knopf,
    tolle regenpfützenfarbene Jacke. Sie passt gut zum Kleid und die Farbe steht dir ja. Genähte Strickjacken sindauch meine Entdeckung für den Herbst gewesen aber auf Jersey bin ich noch nicht gekommen, wunderbare Idee.
    Schönes Wochenende
    Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Romanitjersey kann ich mir auch gut für deinen Lieblingsjackenschnitt vorstellen!

      Löschen
  4. Das Jäckchen ist sehr hübsch geworden. Jerseyjäckchen finde ich für innen auch sehr praktisch, weil Strickjacken (mir) oft zu warm sind.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir auch!! Aber der Romanit ist auch warm und so eine Jacke läßt sich einfach schnell mal ausziehen!

      Löschen
  5. Sieht gut aus! Passt super als Jäckchen zu Kleidern. Und die Farbe ist bestimmt gut kombinierbar zu anderen Kleidern:D
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass ist sie! Sehr praktisch solche Nichtfarben.

      Löschen
  6. Das ist ja klasse, das Jäckchen. So ein Stück dass man wahrscheinlich richtig gut kombinieren kann... Außerdem hab ich noch eine Frage. Was genau ist denn dieser Romanitjersey und welche Eigenschaften hat er? LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, der Romanitjersey ist eine Microfasermischung aus Viskose u.a. Materialien. Er ist sehr viel fester, Dichter gewebt als normaler Jersey , beide Seiten sehen gleich aus und er ist sehr warm. Den hier habe ich von Butinette.

      Löschen
  7. Hihi, regenpfützenfarbenen, das gefällt mir :D

    AntwortenLöschen
  8. Hübsch sieht das aus!

    Knopfsingle... *lach* nicht schlecht!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Tolles indoor Jäckchen ! Der Single Knopf hat hier bei Frau Knopf DEN super Auftritt . Gefällt mir sehr gut , bis auf ... darf ich Kritik äussern ? Die Saumblende stört m. E. die ansonsten so schöne feminine Silhouette - und ja , ich kann mir vorstellen, dass sie gruselig aufzutrennen ist . Aber ich glaube , dass es das wert wäre
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  11. Ja du hast recht. Die Saumblende sollte wirklich ab! Die Fotos überzeugen meinen inneren Schweinehund!

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schönes Jäckchen und bestimmt schneller genäht als gestrickt (gehäkelt). Die Saumblende würde ich aber auch abtrennen. Falls du mal Zeit hat, zeig doch mal wie du den Schnitt gemacht hast. Mich würde auch interessieren, ob du die Ausschnittkanten mit Belegen verstürzt oder gesäumt hast.
    Ich bin nämlich eine Friererin und Langsamstrickerin und könnte noch viele Indoorjäckchen gebrauchen....
    Schönen Sonntag!
    Rita

    AntwortenLöschen
  13. ein sehr hübsches jäckchen hast du da genäht. und das kleid gefällt mir auch richtig gut!!

    AntwortenLöschen