Donnerstag, 4. April 2013

Gehäkelte Baskenmütze

Wir waren über Ostern mit FreundInnen auf Wangerooge.  "Oh, Schreck!", stellte ich bei den Reisevorbereitungen fest. Meine Mütze war unauffindbar und das bei den Wetterprognosen...
So häkelte ich mir während des Tatorts aus Münster und Zimmer frei eine Neue!

Ich wollte schon immer eine Mütze nach Baskenmützenform. Ich habe eine vorhandene Mütze als Vorlage benutzt und herausgekommen ist die:


Die Wolle ist ein Merinogarn von Drops. Die Blume ist auf der Autofahrt zur Insel entstanden (Garn: Alpaka, auch von Drops)...


Ich bin ganz zufrieden mit meiner neuen Kopfbedeckung, aber ich würde sie dennoch gerne in die Schublade packen und bis Oktober vergessen:)

Kommentare:

  1. Deine Baskenmütze steht dir ja gut. Ich bin immer ein bisschen traurig, wenn ich das sehe, weil Baskenmützen bei mir irgendwie komisch aussehen.
    Mützenfrei wünsche ich mir auch, wenigstens konnte ich schon ohne Mütze fernsehgucken, ist doch schon ein Anfang.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hast Du die nach einer Anleitung oder einfach nur Freistil gehäkelt? Ich hab das noch nie gemacht und habe mir vorgenommen, so eine Mütze als nächstes Projekt anzugehen.
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir einfach meine vorhandene Mütze als Vorlage genommen. Angefangen habe ich mit einem Fadenring und habe entsprechend zugenommen bis der Kreis, der auf dem Kopf sitzt groß genug war. Dann habe ich für den Rand Refiefstäbchen gehäkelt um den Rand zu bekommen. Als Abschluß noch eine Reihe Krebsmaschen. Ansonsten besteht die Mütze aus halben Stäbchen.

      Löschen
  3. Schön geworden, die Mütze, steht dir prima!
    Ich häkle/stricke auch gern vor dem Fernseher, beides ist mir jeweils alleine immer zu langweilig ;-)
    Ausnahme: Münstertatort, da will ich ALLES mitkriegen...
    Herzliche Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Mütze ist beim fern heraus gekommen. Na ja der Guckbeitrag ist hoch genug, da muß alles ausgenutzt werden. Gut gemacht. Ich liebe Mützen, ach, die würde ich fast das ganze Jahr tragen. Aber Haar muß auch mal auslüften, hoffentlich bald.
    Lieben Gruß
    margit

    AntwortenLöschen
  5. Sehr süss ! Vor allem mit dem Blömsche ! Auch wenn wir jetzt eigentlich die Nase voll haben vom Mützetragen , die hier steht Dir so gut , dass ich mir gut eine baumwollene Sommervariante vorstellen könnte
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  6. Sehr hübsch , Frau Knopf!! DER Tatort eignete sich allerdings sehr gut, um nebenbei zu häkeln( Himmel..., war der diesmal langweilig).

    Liebe Grüße Uli

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön ist sie geworden! Und das ohne Anleitung, toll!

    Ich mag das an Häkel- und Strickarbeiten, man kann so wunderbar Reportagen oder Filme dabei schauen. Beim Nähen ist das ja eher schwierig.

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen